10 Dinge, die Sie vor Ihrem Besuch von Bukit Lawang wissen sollten

Bukit Lawang ist ein kleines Dorf am Rande des Gunung Leuser Nationalparks in Nord-Sumatra. Es ist ein beliebter Ort für Reisende, die ein Dschungeltrekking unternehmen wollen, um Orang-Utans in freier Wildbahn zu sehen.

Die Grenze zwischen Dorf und Dschungel verläuft fließend – Affen hängen auf Ihrem Balkon herum und das Geräusch der Zikaden ist allgegenwärtig. Bukit Lawang ist ein friedlicher und entspannter Ort. Tagsüber heiß und sonnig, abends meist heftige Regenschauer.

Der Regenwald um Bukit Lawang herum gehört zum Gunung Leuser Nationalpark, einem der artenreichsten Ökosysteme der Welt. Die meisten Menschen kommen hierher, um Orang-Utans in freier Wildbahn zu sehen, aber der Nationalpark ist auch die Heimat von Baboons, Tigern, Makaken, Elefanten, Thomas Leaf Affen und vielem mehr.

Hier sind einige (lustige) Fakten, die Sie wissen sollten, bevor Sie nach Bukit Lawang fahren.

1. Matti lampu aka Stromausfall

Wenn Sie Bukit Lawang besuchen, nehmen Sie funktionierenden Strom oder Wifi niemals für selbstverständlich hin. Zwei Dinge sind sicher in Bukit Lawang: Der tägliche Regenschauer (siehe 2) und Stromausfall. Der letztere kommt in der Regel immer im ungünstigsten Moment. Wenn Sie also freiberuflich arbeiten, wie Christine, stellen Sie sicher, dass Ihr Laptop oder Ihr Handy immer ausreichend Akku hat. Laden Sie es zur Sicherheit bereits ab 50% wieder auf.

Lassen Sie Ihre Familie und Freunde wissen, dass, wenn Sie nicht sofort antworten, es wahrscheinlich am Stromausfall liegt. Es ist ratsam, eine Powerbank und zusätzliche Batterien für Ihre Kamera mitzubringen.

Während Menschen in westlichen Ländern meist ausflippen, wenn es zu Hause keinen Strom gibt, geht das Leben in Bukit Lawang weiter. Die Leute reden einfach miteinander, spielen Gitarre oder Karten. Entspannen Sie einfach und warten.

2. Der tägliche Regenschauer

Bukit Lawang kann das ganze Jahr über besucht werden. Das Wetter ist in der Regel schön, sonnig und heiß. Allerdings beginnt es in der Regel abends ziemlich genau zwischen 16-18 Uhr zu regnen. Und wenn es regnet, dann richtig. Zum Glück ist es noch warm, aber man sollte sich während der Schauer irgendwo drinnen aufhalten. Sonst wird man klatschnass. Aber diese Regenschauer sind in der Regel nicht länger als 30 Minuten. Und danach scheint es, als hätte es nie geregnet.

Die engen Gassen in Bukit Lawang werden sofort zu kleinen Bächen. Der Bohorok-Fluss steigt auch während der Regenschauer hin und wieder an. Suchen Sie einfach einen Unterschlupf in einem der Restaurants, bestellen Sie sich ein Bintang oder probieren Sie einige der köstlichen lokalen Gerichte.

3. Das Abenteuer beginnt bereits auf den Brücken

Wenn Sie zum ersten Mal die Brücken in Bukit Lawang sehen, deken Sie wahrscheinlich: „Ich werde dort nie rübergehen.“ Aber wir können Sie vorwarnen: Sie müssen, wenn Sie ein Dschungeltrekking machen wollen oder Ihre Unterkunft auf der anderen Seite liegt. Es ist verständlich, die Brücken sehen aus, als würden sie jede Minute zusammenbrechen. Aber lassen Sie sich davon nicht abhalten, Bukit Lawang von beiden Seiten kennenzulernen. Die Brücken sehen nicht so aus, sind aber in Ordnung. Und sie werden regelmäßig gewartet. Die große Brücke wurde 2019 erst mit Metall ausgestattet.

4. Ungewöhnliche Toilettensituationen

Ihr erster Besuch auf einer Toilette auf Sumatra wird Sie wahrscheinlich überraschen. Womöglich geraten Sie auf der Suche nach der Spülung der Toilette in Panik. Lassen Sie uns das klarstellen: Es gibt keine!

Die meisten Badezimmer auf Sumatra verfügen über Hocktoiletten und einen Eimer oder ein Bassin mit Wasser. Um zu spülen, gießen Sie mit dem kleinen Becher Wasser aus dem Bassin oder Eimer in die Toilettenschüssel. Ob großes oder kleines Geschäft, Sie müssen dies möglicherweise mehrmals tun.

Auch Toilettenpapier ist nicht sehr verbreitet. Daher ist es ratsam, Toilettenpapier oder Taschentücher bei sich zu tragen, falls Sie sie benötigen. Oder verwenden Sie die Bum Gun. Wenn Sie noch nie zuvor eine Hocktoilette benutzt haben, finden Sie hier eine Anleitung zur Benutzung. Aber wir können Sie beruhigen: Die meisten Guesthäuser in Bukit Lawang haben westliche Toiletten. Wir wollten Sie nur vorwarnen.

5. Es gibt keine Geldautomaten

Bevor Sie nach Bukit Lawang kommen, stellen Sie sicher, dass Sie am Flughafen oder auf dem Weg ins Dorf Geld abheben. Der nächste Geldautomat befindet sich in Bohorok, etwa 10 Kilometer entfernt. Wir können einen Transport für Sie organisieren. Sicher, wenn Sie Unterkunft und Aktivitäten bezahlen müssen, müssen Sie wahrscheinlich eine Menge Geld mitnehmen. Lagern Sie es entweder an verschiedenen Orten in Ihrem Zimmer und in Ihren Taschen, oder wenn Sie bei uns buchen, können Sie auch per Banküberweisung oder Paypal im Voraus bezahlen. Nur wenige Gasthäuser akzeptieren Kreditkarten. Fragen Sie besser im Voraus nach.

6. Kleiden Sie sich angemessen

Sumatra ist hauptsächlich muslimisch. Sicher, Touristen können tragen, was sie wollen (besonders in Touristengebieten), aber es ist immer besser, Respekt zu zeigen und die Hotpants und bauchfreien Tops im Rucksack zu lassen. Beobachten Sie, was die Einheimischen tragen und passen Sie sich etwas an. Wenn niemand Shorts oder Tanktops trägt, sollten Sie dies auch nicht tun. Nicht nur aus Respekt, sondern auch, um zu vermeiden, dass Leute Sie anstarren. Christines Faustregel ist entweder schulterfreies Shirt und lange Hose oder ein schulterbedeckendes/langärmeliges Shirt mit Shorts.

Hinweis zum Baden: Die meisten Frauen in Sumatra schwimmen mit normaler Kleidung, inkl. Hijab. Bikinis oder Badeanzüge sind nicht gängig. Deshalb ist es ratsam und respektvoll, sich entsprechend anzuziehen und Kleidung (T-Shirt und Hose) mitzubringen, mit der Sie schwimmen gehen können. Dies gilt nur für Damen. Männer können Badeshorts tragen.

7. Ein freundliches Hallo

Die Leute in Bukit Lawang (und Sumatra im Allgemeinen) sind sehr freundlich. Es passiert häufig, dass Fremde auf der Straße oder in einem Warung Sie nach Ihrem Namen fragen, woher Sie kommen, wohin Sie gehen oder wo Sie übernachten. Sie sind einfach super neugierig und wollen sicherstellen, dass Sie eine gute Zeit haben. Auch wenn jemand Hallo sagt, grüßen Sie einfach zurück. Das Gleiche gilt für ein Lächeln. Lächeln öffnet so viele Türen und ist die grundlegende und schönste Art der Kommunikation.

8. Affenparade auf Ihrem Balkon

Lassen Sie niemals Essen auf dem Balkon oder in Ihrem Zimmer und halten Sie Ihre Fenster geschlossen. Sonst könnte es von dem frechen Makaken gestohlen werden, die im Dorf herumhängen.

9. Entspannung

Es scheint, dass viele Menschen im Urlaub von einem Ort zum anderen eilen, immer auf der Jagd nach Aussichtspunkten, Wasserfällen oder anderen Aktivitäten. Bukit Lawang hat einige großartige Aktivitäten zu bieten, aber die Liste der Sehenswürdigkeiten ist nicht lang. Es ist ein entpsannted, kleines Dorf im Dschungel. Nach einer anstrengenden Dschungeltour ist dies also der perfekte Ort, um sich am Fluss zu entspannen, den einheimischen Kindern beim Schwimmen zuzusehen, die Makaken auf ihrer Nahrungssuche zu beobachten oder sich einfach in einem der Gästehäuser mit einem guten Buch und einem frischen Wassermelonensaft zu entspannen.

Bukit Lawang war der Ort, an dem ich (Christine) gelernt habe, einfach nichts zu tun und mich dabei wohl zu fühlen. An manchen Reisetagen ist es absolut in Ordnung, gar nichts zu tun. Jeder braucht ab und zu ein wenig Entspannung und Bukit Lawang ist der perfekte Ort dafür.

10. Wählen Sie Ihren Trekking Guide mit Bedacht

Sicherlich die meisten Menschen kommen nach Bukit Lawang für eine ereignisreiche Dschungeltour, um Orang-Utans in freier Wildbahn zu sehen. Sie sind bedroht und nur in Borneo und Sumatra heimisch. Trekking ist nur mit einem Guide möglich. Leider sind einige der guides nicht lizenziert und füttern die Orang-Utans, so dass sie den Touristen näher kommen. Diese Tiere sind zu 96% wie wir Menschen und deshalb ist es sehr gefährlich, sie zu füttern. Infektionen und Krankheiten können leicht übertragen werden.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie vor der Auswahl eines Guides gut recherchieren. Ihr Guide sollte vom ITGA-HPI, dem indonesischen Verband der Reiseleiter, lizenziert sein. Das heißt, sie mussten eine Prüfung bestehen, sprechen sehr gut Englisch und wurden über den Dschungel geschult. Diese Ausbildung dauert 2 Jahre. Im Zweifelsfall lassen Sie sich von Ihrem Guide die Lizenzkarte zeigen.

Alle unsere Guides sind in Bukit Lawang geboren und aufgewachsen. Sie alle teilen die Liebe zur Natur, Kultur und Tierwelt Sumatras. Sie alle sind professionelle Guides mit langjähriger Erfahrung im Dschungel-Trekking. Wenn Sie sich für ein Dschungeltrekking in Bukit Lawang bei uns entscheiden, sind Sie in guten Händen. Um diesen schönen Dschungel zu retten, arbeiten wir nur mit Guides zusammen, die den Dschungel lieben und respektieren und keine Tiere füttern oder berühren.

Über Discover Sumatra

Hi, wir sind Christine und Safrol. Wir sind ein lokaler Reiseveranstalter und organisieren Rund- und Pauschalreisen in Sumatra. Wir haben dieses Business nicht nur gegründet, weil wir Land und Natur lieben, sondern auch, um Locals und NGOs zu unterstützen. Wir arbeiten direkt mit lokalen Guides und Fahrern zusammen. So können wir für Sie den Sumatra Urlaub günstig gestalten und Sie können eine stressfreie und ereignisreiche Zeit verleben. Mehr über uns

Kontakt & Anfragen

Das könnte Ihnen auch gefallen