Mit dem Mietwagen durch Sumatra – Ja oder Nein?

Hat Sie die Abenteuerlust gepackt und Sie planen Ihre nächste Reise nach Sumatra? Dann werden Sie sich sicher schon einmal die Frage gestellt haben, wie bewege ich mich am schnellsten von A nach B, um möglichst viel von meinem Urlaub zu haben. Unabhängig und flexibel wollen Sie auf Ihrer Rundreise durch Sumatra sein?

Unvorbereitet nach Indonesien zu reisen, ohne über die lokale Situation vertraut zu sein, kann mit einem Mietwagen in Sumatra schnell in einem Unfall enden. Die Verkehrssituation vor allem in den südostasiatischen Ländern ist eher regellos und benötigt besondere Fahrfertigkeiten, die Westler meist erst nach mehrmonatiger Beobachtung und Übung einschätzen können.

Bus auf Sumatra

Mit dem Mietwagen durch den verrückten Starßenverkehr auf Sumatra

Der Straßenverkehr kann am deutlichsten mit den Bewegungen eines Fischschwarmes verglichen werden. Dafür ist die Geschwindigkeit des Straßenverkehrs gedrosselt. Absolute Höchstgeschwindigkeit ist 80 Kilometer pro Stunde. Im Stadtraum oder auf viel befahrenen Straßen sind es höchstens 30 bis 40 Kilometer pro Stunde. Viele Menschen in Indonesien besitzen keinen Führerschein. Da der öffentliche Transport nur wenig ausgebaut ist, fahren sogar 12-Jährige auf dem Motorroller zur Schule, die viele Verkehrssituationen noch nicht richtig einschätzen können. Außerdem herrscht Linksverkehr, was nicht viele Touristen gewohnt sind, und viele Straßen auf Sumatra sind in schlechtem Zustand.

Transport auf Sumatra

Aus finanziellen und praktischen Gründen ist der Motorroller für Indonesier das Transportmittel Nummer 1. Auf ihm werden allerlei waghalsige Balancekunststücke vollführt. Auf dem Motorroller werden Wassergalonen, Gasflaschen, Hühner, Heuballen, Sicheln, Möbel und alle nur erdenklichen Hilfmittel des alltäglichen Lebens transportiert. Oder es sitzt auch mal eine ganze Familie drauf – 2 Erwachsene, 3 Kinder kein Problem. Wenn Sie also überlegen einen Mietwagen in Sumatra zu leihen, sollten Sie die Möglichkeit haben, sich erst einmal vorher mit der Verkehrssituation lange vertraut zu machen. Empfehlenswert hier ist ein eher privater Fahrer in Sumatra.

Alternative Transportmittel auf Sumatra

Zwar gibt es einen privat organisierten Nahverkehr durch Minibusse, dieser wird jedoch durch die indonesisch sprechende Bevölkerung gestellt. Das heißt ohne gute Indonesischkenntnisse kommen Sie nicht weit, da Sie um Ihre Fahrt verhandeln müssen. Oft wird von Ausländern ein höherer Preis verlangt. Davon abgesehen sind Indonesier sehr hilfsbereit gegenüber ausländischen Touristen.

Lesen Sie auch: Wie bereist man Sumatra?

Fahrzeiten, Haltestellen, Fahrweise unterscheiden sich je nach Busfahrer. Oft muss man längere Wartezeiten in Kauf nehmen, da die Busfahrer warten bis der Minibus voll mit Fahrgästen ist. Je voller der Bus, desto höher der Lohn für den Busfahrer. Da spielt Beinfreiheit keine Rolle. Beliebt bei den Indonesiern ist außerdem Unterhaltung durch im Minibus angebrachte Subwoofer, die ohrenbetäubende Popmusik ertönen lassen.

Transport auf Sumatra

Neben dem Nahverkehr gibt es Fernbusse, die größere Städte und Touristenhotspots in Sumatra wie Medan, Padang, Berastagi, Lake Toba mit der darin befindlichen Insel Samosir, Palembang und viele mehr miteinander verbinden. Sie werden von Busgesellschaften mit einem höheren Fahrpreis angeboten. Die Busfahrer sind oft hochangespannt auf den kurvigen Bergpisten und rauchen oft während der Fahrt im Bus. Der eine oder andere Erdrutsch auf Überlandfahrten kann den Verkehr auch stundenlang ins Stocken bringen.

Empfehlung: Mietwagen mit privatem Fahrer

Alle bisher genannten Transportmöglichkeiten haben nicht nur Risiken, sondern kosten auch sehr viel Zeit und Nerven. Für Touristen ist es Gang und Gebe, dass ein privater Fahrer in Sumatra gemietet wird. Dieser ist oft mit einem Offroad-Fahrzeug ausgestattet. Dies hat zwar einen höheren Preis, der im Vergleich zu europäischen Ländern immer noch vergleichsweise billig ist, ist jedoch zuverlässig, sicher und flexibel. Sie können zwischendurch Essenspausen und Fotostops eingelegen. Besonders für Paare, Gruppen oder Familien ist das Transportmittel großartig, da die Kosten leicht aufgeteilt werden können.

Die Fahrer sind mit der lokalen Verkehrssituation vertraut und sprechen mindestens ein paar Phrasen Englisch. Sie können beispielsweise in Medan direkt am Flughafen in Medan abgeholt und bis zu Ihrem Guesthouse in Bukit Lawang für umgerechnet 45 Euro chauffiert werden. Dort können Sie Ihre Zeit nutzen um ein Dschungeltrekking mit einem Guide zu planen.

Über Discover Sumatra

Hi, wir sind Christine und Safrol. Wir sind ein lokaler Reiseveranstalter und organisieren Rund- und Pauschalreisen in Sumatra. Wir haben dieses Business nicht nur gegründet, weil wir Land und Natur lieben, sondern auch, um Locals und NGOs zu unterstützen. Wir arbeiten direkt mit lokalen Guides und Fahrern zusammen. So können wir für Sie den Sumatra Urlaub günstig gestalten und Sie können eine stressfreie und ereignisreiche Zeit verleben. Mehr über uns

Kontakt & Anfragen

Das könnte Ihnen auch gefallen